Home > Buntes > Spenden leicht gemacht
Spendenorganisationen

Spenden leicht gemacht

Autor(en): Amelie Hörger am Dienstag, 15. Dezember 2015
Tags: , , , ,
Quelle: M94.5/Hörger

Spenden - aber wo hin?

Die Qual der Wahl: Welcher der tausenden Organisationen vertraut man sein Geld an? Wir schlagen uns durch den Spendendschungel!

Weihnachtszeit - Spendenzeit!

Zu keiner Zeit des Jahres sind die Menschen so großzügig wie zu Weihnachten. Aber viele sind unsicher, ob das Geld, das sie an eine Organisation spenden, auch wirklich bei den Betroffenen ankommt und nicht zu großen Teilen für Verwaltungs- oder Werbekosten verwendet wird.

Das DZI, das "Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen", hilft bei der Entscheidung und bei der Suche nach Informationen über die einzelnen Organisationen. Denn das Gütesiegel der DZI zertifiert Spendenorganisationen, dass ihre Spendenwerbungen wahr und sachlich dargestellt werden und vor allem, dass die Spendengelder zweckgerichtet, sparsam und wirtschaftlich eingesetzt werden. Wer spenden möchte, kann in dem DZI-Generator einfach eingeben, welchen Zweck die Organisation unterstützen soll, zum Beispiel Arbeit mit Behinderten, Katastrohenhilfe oder Gesundheitsförderung. Sogar die Länder, in denen die Organisation sich engagiert, können festgelegt werden.

Hier als Anhaltspunkt drei Spendenorganisationen, die das DZI-Siegel haben und einen näheren Blick verdienen:

1. "Ärzte der Welt"

"Ärzte der Welt" gehört zu der internationalen Gruppe der "Doctors of the World". Neben Hilfe direkt nach Katastrophen, arbeiten sie vor allem langfristigen an einer grundlegenden medizinischen Versorgung auf der Welt. Auch hier in München sind sie besonders aktiv im Bereich Gesundheitsvorsorge für Flüchtlinge. Durch das große Netzwerk an Tochterorganisationen in aller Welt verfügt "Ärzte der Welt" über recht große Gesamteinnahmen. Besonders positiv ist aber, dass laut DZI die Kosten für Werbung und Verwaltung sehr niedrig sind. Sie betragen nur 5,21% der Gesamtausgaben.

2. "Hilfswerk des Lions Club München Alt-Schwabing e.V."

Wenn man lieber an etwas Regionales spenden möchte, das einen direkten Bezug zur Stadt München hat, dann ist das "Hilfswerk des Lions Club" eine gute Alternative. Doch Achtung: Nur der Bereich München Alt-Schwabing ist von der DZI geprüft und zertifiziert. Andere Regionen wie Blutenburg oder Isartal haben kein Siegel. In die Hauptaufgabenbereiche des Clubs fallen die Unterstützung von Schwerkranken, Behinderten oder auch Jugendlichen mit familiären Problemen. Auch hier sind die Kosten für Verwaltung und Werbung auf einem niedrigen Niveau, was hauptsächlich daran liegt, dass alle 39 Mitarbeiter ehrenamtlich in dem Verein arbeiten.

3. "Oxfam Deutschland"

Über drei Millionen Euro ist 2014 durch Spendengelder zusammen gekommen. Die Organisation Oxfam leistet Katastrophenhilfe und setzt sich für gerechtere Handelsbedingungen auf internationaler Ebene ein. Zusätzlich zu Geldspenden kommen die Erlöse aus den Oxfam Shops hinzu, von denen es auch in München ein paar gibt. Dort kann man Kleider und andere gebrauche Dinge abgeben, die dann weiterverkauft werden. Natürlich für den guten Zweck.
Eine anonyme Geldspende ist vielen Menschen oft zu unpersönlich, deswegen bietet Oxfam auch Möglichkeit, beispielsweise für 9 Euro ein Huhn oder eine Ziege für 27 Euro zu erwerben. Diese wird dann vor Ort gekauft und den Menschen zur Verfügung gestellt. Genauere Informationen zu Oxfam könnt ihr euch hier anhören:

Hörbar: Spenden bei Oxfam

Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Sa/So, 08./09. September 2018
M94.5 Bühne @ Ludwigstr.
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr