Home > Buntes > Schluss mit den Vorurteilen

Schluss mit den Vorurteilen

Autor(en): Christoph Eichholz am Mittwoch, 13. April 2011
Der Fall Guttenberg lehrt uns: Mann soll niemanden vorverurteilen, nur weil sein Vergehen offensichtlich ist. Von allzu schnellen Schlussfolgerungen sollten wir uns allgemein verabschieden - Gerhard Schröders Haare darf auch niemand als gefärbt bezeichnen.

Der Fall Guttenberg lehrt uns: Mann soll niemanden vorverurteilen, nur weil sein Vergehen offensichtlich ist. Gott sei Dank geht sein Anwalt nun mit aller Härte gegen diese Wahrheits- und Tatsachengläubigkeit vor.

Ungefähr 60 Prozent der Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg bestehen aus Zitaten, bei denen er die Anführungszeichen vergessen hat. Aber kann man ihm deshalb gleich Absicht unterstellen? Sein Anwalt sagt nein - so einfach sei das nicht. Das kann man nicht einfach mit dem gesunden Menschenverstand entscheiden. Da braucht man schon Gutachter und Juristen zu. Und wer etwas anderes behauptet, der vorverurteilt. Und das darf man nicht.

Verzichten wir doch auf Erkenntniskategorien wie „offensichtlich“, lassen wir uns nicht mehr vom „gesunden Menschenverstand“ zu falschen Urteilen verführen. Ein paar Beispiele:

1. Atomstrahlen
Vielleicht wurde der Eindruck erweckt, atomare Strahlung sei gesundheitsschädlich. Das gilt zwar als wissenschaftlich erwiesen, aber auf die Wissenschaft ist auch nicht immer Verlass - vor allem wenn es um Strahlen und Gesundheit geht. Schließlich weiß man immer noch nicht genau, ob der Gang ins Solarium gesund oder ungesund ist.
Daher:
Atomstrahlen sollten nicht mehr länger vorverurteilen werden. Zuerst sollte man das Ergebnis sämtlicher Kommissionen, die Angela Merkel zum Thema Atom einberufen hat, abwarten. Für den sehr wahrscheinlichen Fall, dass sich die Herrschaften dort nicht einigen können, schweigen wir das Thema tot.

2.
Schönheitsoperationen
Gerhard Schröder ist der Guttenberg des Haupthaars. Dass ergrautes Haar im fortgeschrittenen Alter wieder an Farbe gewinnt, ist ungefähr genauso wahrscheinlich, wie dass man als Doktorand aus Versehen mehr als 100 Seiten abkupfert. Aber trotzdem, oder besser gesagt: gerade deshalb sollte er nicht voreilig der Färberei geziemt werden. Und ähnlich wie im Fall Guttenberg ist das juristisch verboten.
Daher:
Hier muss eine freiwillige Selbstverpflichtung her. Ab heute soll niemand mehr wegen einer auffälligen Schönheitsoperation vorverurteilt werden. Sollte es bereits zu spät sein, korrigieren wir uns, wie in folgenden Fällen: Silvio Berlusconis Haare sind aus Heimweh wieder auf seinen Kopf zurückgekehrt, Katie Price trägt auf keinen Fall Brustimplantate und Chiara Ohovens Lippen wurden nicht aufgespritzt. Die sehen nur dann geschwollen aus, wenn sie kurz zuvor ihre Frisur gewechselt hat.

3.
BayernLB
Der Kauf der Hypo Alpe Adria war ein Fehler, so schrien alle. Das zu behaupten wäre voreilig: Die Märchenschlösser von Ludwig II. galten auch mal als ruinös für Bayern. Nach kaum 150 Jahren haben sie sich aber schon gerechnet.
Daher: Der sogenannte „Idiotendeal“ soll frühestens in hundert Jahren kommentiert  werden.

4. Louis van Gaal

Sein Konzept  vom „Spiel ohne Abwehr“ gilt als Irrweg. Aber vielleicht urteilt man hier auch zu früh. Niemand weiß, ob der europäische Spitzenfußball auch in 20 oder 30 Jahren noch „Abwehrspieler“ brauchen wird. Manndecker gibt es auch nicht mehr:
Daher: Louis van Gaal gilt von nun an als seiner Zeit voraus.

Sollte in Zukunft noch jemand vorverurteilt werden, bitten wir dies der Redaktion umgehend zu melden. Sie wird keine Verrenkung mehr scheuen, um Vorurteile zu vermeiden - unabhängig von der jeweiligen Faktenlage.

Platte des Monats

„Einmal alles bitte!“ So ungefähr könnte man sich das Album von Oneohtrix Point Never im Plattenladen des Vertrauens bestellen. Stilbrüche sind das eine, aber einen einzigen Song aus verschiedensten Genres zusammenzustückeln, das andere. Und genau das macht sich Oneohtrix Point Never zu nutze, um Musikliebhaber für sich zu gewinnen oder zu verwirren. Unsere Redaktion ist zwar verwirrt, aber das im ganz positiven Sinn. 

mehr
M94.5 präsentiert
Freitag, 20. Juli 2018

L7
Dienstag, 26. Juni 2018
Präsentiert vom M94.5 Magic Moshroom
 
Donnerstag, 19. Juli 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie