Home > Buntes > Neues in der #MeToo- Debatte
Weiterer Star unter Verdacht

Neues in der #MeToo- Debatte

Autor(en): Jana Erthel am Freitag, 25. Mai 2018
Tags: , , , , , ,
Quelle: pixabay.com

Die #MeToo Debatte

Im Rahmen der internationalen #MeToo Debatte werden jetzt auch Vorwürfe gegen den bekannten US-Schauspieler Morgan Freeman laut.

Kaum scheint in der #MeToo Debatte etwas Ruhe eingekehrt zu sein, überschlagen sich die Medien mit neuen Schlagzeilen zu bekannten Persönlichkeiten, die der sexuellen Belästigung beschuldigt werden. Jetzt werden nämlich auch Vorwürfe gegen den Kult-Schauspieler Morgan Freeman laut. Und während anfangs Schock und Wut - die einzig richtigen Reaktionen auf die Ereignisse - in der Gesellschaft dominierten, so erwischt sich doch der ein oder andere dabei abgestumpft zu fragen: „Wer denn noch?“ Und im Falle von Freeman will man gar nicht wahrhaben, dass jemand der so große Rollen wie Gott in „Bruce Allmächtig“ oder Nelson Mandela in „Invictus“ gespielt hat, der sexuellen Belästigung verdächtig wird.

Öffentliche Kritik an der Bewegung

Die #MeToo Debatte findet zwar viel Zuspruch im Netz, ist aber auch nicht unumstritten. Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve und andere Kritikerinnen gehen in einem gemeinsamen Artikel sogar so weit, in der #MeToo Bewegung„ Züge des Hasses auf die Männer und die Sexualität“ zu erkennen.

Folgen für Schauspieler und Zuschauer

Der Verlauf und die unglaubliche Reichweite der Debatte um Sexismus und sexuelle Gewalt zeigen aber, dass wir bei so einem wichtigen Thema nicht einfach die Augen verschließen dürfen. Auch, wenn es sich bei der beschuldigten Person vielleicht um unseren Lieblingsschauspieler handelt. Sollten sich die Anschuldigungen gegen Morgan Freeman bewahrheiten, wird das natürlich Konsequenzen für den 80-Jährigen haben. Ob er wie sein Schauspielkollege Kevin Spacey aus aktuell produzierten Filmen nachträglich noch herausgeschnitten wird, ist allerdings fraglich. Mit Sicherheit würde darunter aber sein Ruf leiden und die zukünftige Besetzung der für ihn vorgesehenen Rollen. Und die Zuschauer, Zuhause oder in den Kinos, müssten Freeman differenzierter betrachten: Auf der einen Seite als Schauspieler und auf der anderen Seite als Privatperson.

#MeToo nicht nur in Hollywood

Auslöser der Debatte waren öffentliche Vorwürfe gegen Harvey Weinstein im Herbst 2017: Der US-amerikanische Regisseur soll über hundert Frauen sexuell belästigt haben, in manchen Fällen ist auch von Vergewaltigung die Rede. Zu seinen bekanntesten Opfern gehören unter anderem die Schauspielerinnen Angelina Jolie und Gwyneth Paltrow. Heute hat sich Weinstein einem New Yorker Gericht gestellt: Die Debatte geht in eine neue Runde. Es ist wichtig, sexuelle Belästigung im Zusammenhang mit der Besetzung von Schauspielern und der Produktion eines Films weiterhin zu problematisieren. Denn nur so kann sich in der Filmbranche auf lange Zeit etwas ändern. In vielen Fällen der #MeToo Debatte geht es um den Missbrauch einer Machtposition. Und der betrifft nicht nur Hollywood, sondern alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Die US-amerikanische Schauspielerin Alyssa Milano hat den Hashtag ins Leben gerufen, um auf die große Zahl an betroffenen Frauen auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen. In den ersten Tagen verwendeten bereits Hunderttausende den Hashtag auf Twitter.
 

Platte des Monats

„Einmal alles bitte!“ So ungefähr könnte man sich das Album von Oneohtrix Point Never im Plattenladen des Vertrauens bestellen. Stilbrüche sind das eine, aber einen einzigen Song aus verschiedensten Genres zusammenzustückeln, das andere. Und genau das macht sich Oneohtrix Point Never zu nutze, um Musikliebhaber für sich zu gewinnen oder zu verwirren. Unsere Redaktion ist zwar verwirrt, aber das im ganz positiven Sinn. 

mehr
M94.5 präsentiert
Freitag, 20. Juli 2018

L7
Dienstag, 26. Juni 2018
Präsentiert vom M94.5 Magic Moshroom
 
Donnerstag, 19. Juli 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie