Home > Buntes > Im Reich der Briefmarken

Im Reich der Briefmarken

Autor(en): Ron Stoklas am Samstag, 5. März 2011
Tags: , , , , , , ,
Quelle: Ron Stoklas

Briefmarkenbörse

Philatelie – nein, das ist keine seltene Geschlechtskrankheit, sondern die große Leidenschaft derjenigen, die sich zur Zeit auf dem M,O,C, Veranstaltungscenter zusammengefunden haben. Hier fand vom 3. bis 5. März die Internationale Briefmarkenbörse München statt.

An über 50 Ständen wird alles angeboten, was das Herz des Briefmarkensammlers höher schlagen lässt. Neben Informationsbüchern, Sammelmappen und Hilfsmittel, wie Lupen und Pinzetten, kann man natürlich Briefmarken erwerben. Der Preis kann dabei zwischen ein paar Cent und mehreren Tausend Euro schwanken.


Die Briefmarke allein muss nicht immer ein Vermögen wert sein. Doch die Kombination machts: Absender, Poststempel, Transport oder Inhalt eines Briefes, entscheiden maßgeblich über den Wert einer Briefmarke mit. Den Motiven sind keine Grenzen gesetzt: Tiere, Landschaften oder Sehenswürdigkeiten können eine Briefmarken schmücken. Dadurch erhält jeder Briefumschlag eine besondere Note. Doch einem Sammler würde das Frankieren niemals in den Sinn kommen. Für ihn sind die seltenen Briefmarken Momentaufnahmen der Vergangenheit. Denn auf ihnen können sich bedeutende Persönlichkeiten aus Sport, Kultur oder Politik widerspiegeln.


Die allererste Briefmarke der Welt ist die One Penny Black. Ab 1840 wurde sie in Großbritannien mit Königin Victoria als Motiv in Umlauf gebracht. Die Monarchin findet sich auch auf anderen Briefmarken des Commonwealth: zum Beispiel auf der Blauen Mauritius". Diese wurde erstmals 1847 ausgegeben und zählt zu den beliebtesten Sammelobjekten. Von ihr gibt es heute nur noch acht gebrauchte und vier ungebrauchte Exemplare. Die erste deutsche Briefmarke stammt aus Bayern. Der Schwarze Einser wurde 1849 zum ersten mal verkauft und hat als Motiv, wie der Name schon sagt, eine schwarze Eins.


Vielleicht solltet ihr bei eurer nächsten Postsendung einmal genauer hinsehen. Es könnte sein, dass sich auf eurem Briefumschlag ein kleines Vermögen schlummert. Falls ihr glaubt, ihr seid im Besitz einer seltenen Marke, könnt ihr euch auf der Internationalen Briefmarkenbörse über deren Wert informieren. Die Messe dauert bis zum 5. März und ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Bildergalerie
Sonderbriefmarken I
Sonderbriefmarken II
Stempelservice
Briefmarkenbörse
Briefmarkenbörse
Briefmarkenbörse
Briefmarkenbörse
Briefmarkenbörse
Briefmarkenbörse
Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Der M94.5-Infoabend
Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr
M218 LMU Hauptgebäude
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr