Home > Buntes > Faschingsguide für München
Für alle Harley Quinns, Donald Trumps und Co.

Faschingsguide für München

Autor(en): Sarah Walzel am Dienstag, 14. Februar 2017
Tags: , , , ,
Quelle: M94.5

Fasching

Die wichtigsten Faschings-Events zwischen dem 18. und 28. Februar, Für alle, die diese gerne exzessiv feiern wollen - oder lieber aktiv meiden.

Es gibt wohl genau zwei Sorten Mensch: Die, die Fasching lieben, ein ganzes Jahr lang das Kostüm planen und dann die gesamte närrische Zeit über in Hochstimmung sind. Und es gibt jene, die Fasching hassen und auf alles, was mit diesem Thema zu tun hat, regelrecht allergisch reagieren. Also, hier der „Faschingsguide München“ für studentischen Jecken, die kein Event und keine Party verpassen möchten und vielleicht auch für die, die Fasching verabscheuen und deshalb besonders närrische Orte aktiv meiden wollen.

Samstag, 18.02.2017 – Biedersteiner Kellerfasching Runde I

Ab 21 Uhr kann hier auf einer der Kultparties wild gefeiert werden. Bereits seit den 1960er Jahren wird im Keller des Studentenwohnheims „Biederstein“ der Fasching zelebriert. Eintritt kostet 10 Euro und Karten können ab 15 Uhr vor Ort erworben werden.

Sonntag, 19.02.2017 – Faschingsumzug der „Damischen Ritter“

Ab 13:13 Uhr findet in der Münchner Innenstadt DER Umzug schlechthin statt. Los geht’s in der Herzog-Wilhelm-Straße, dann geht es über die Sendlinger Straße, den Marienplatz, die Dienerstraße, den Hofgraben und die Pfisterstraße bis zur Sparkassenstraße. Übrigens: Nachdem München 35 Jahre „umzuglos“ war, gehört dieser „Gaudiwurm“ seit 2006 wieder zum festen Bestandteil des Münchner Faschings. Zu verdanken haben das die Münchner der Stadt, die dieses Event fördert, und dem Verein "Die Turmfalken e.V.", der den ganzen Trubel ehrenamtlich organisiert.

Donnerstag, 23.02.2017 – Biedersteiner Atriumfasching / Fasching Olympialust

Nach einer kleinen Karnevals-Verschnaufpause lockt das Studentenwohnheim Biederstein schon wieder – diesmal allerdings mit dem „Atriumfasching“. Auch der gehört bereits seit 1966 fest in den Münchner Faschingskalender. Um 21 Uhr öffnen sich die Pforten zur ausgelassenen Feierei. Karten gibt’s hierfür übrigens im Vorverkauf in den kommenden Tage noch zwischen 18 und 21 Uhr direkt vor Ort, in der Biedersteiner Straße 21.

Ebenfalls am 23.02. startet die Faschingsreihe "Olympialust" im Olympiadorf. Vier Tage lang, also am 23., 24., 25. und 27. Februar kann auf fünf Areas bis zum Exzess gefeiert werden. Diese legendäre Party von Studenten für Studenten gibt es bereits seit 1978. Diesjähriges Motto: "Probier's mal mit Olylustigkeit" bzw. "Dschungel". Ein Kombiticket für alle vier Tage kostet 24 Euro.

Samstag, 25.02.2017 – Biedersteiner Kellerfasching Runde II

Und für jeden, der es bisher zu keinem der „Biedersteiner-Events“ geschafft hat, gibt es am 25. Februar ab 21 Uhr noch eine letzte Chance. Vielleicht noch eine interessante Info für alle Studenten, Freunde des günstigen Rausches und sonstige Bürger mit chronischem Geldmangel: Bier, Longdrink und Co. sind hier, ganz München-untypisch, überdurchschnittlich erschwinglich.

Sonntag, 26.02. - Dienstag, 28.02.2017 – Straßenfasching in der Fußgängerzone

An diesen drei Tagen wird die Fußgängerzone zwischen Stachus und Marienplatz bzw. Viktualienmarkt zu einer einzigen, wilden Feiermeile. Viele Live-Acts, Bands und natürlich Getränkebuden laden zu einer ausgelassenen Faschingsfeierei ein. Für alle stark Betrunkenen und Geschmacksverirrten gibt es am Faschingsdienstag dann noch ein ganz besonderes „Schmankerl“: Mickie Krause ist um 15 Uhr am Stachus und um 17 Uhr am Marienplatz der „Stargast“ auf den jeweiligen Bühnen und zeigt, was er „kann“. Okay, genug der Anführungszeichen und weiter im Text...

Dienstag, 28.02.2017 – Tanz der Marktweiber

Der Höhepunkt des Münchner Faschings findet am Viktualienmarkt statt. Schon vor dem eigentlichen Tanz, ab 10:30 Uhr, begrüßt Oberbürgermeister Dieter Reiter die Zuschauer. Um 11 Uhr dann tanzen die Marktweiber – also einige der Betreiberinnen der Marktstände am Viktualienmarkt. Die Tänzerinnen tragen Kleider, die ihre jeweiligen Gewerbe und Professionen repräsentieren sollen. Dieses Jahr feiert der Tanz übrigens sein dreißigjähriges Jubiläum.

Wer dann keine Lust mehr auf das Straßenfest in der Fußgängerzone hat, kann im Glockenbachviertel weiterfeiern: ab 14 Uhr auf dem Faschings-Straßenfest zwischen Gärtnerplatz und Reichenbachplatz.

Mittwoch, 01.03.2017 – Geldbeutelwaschen am Fischerbrunnen

Am Aschermittwoch locken keine großen Parties mehr, doch ein besonderes Event, das zu München gehört wie der Krapfen zu Fasching, wartet dennoch: Das traditionelle Geldbeutelwaschen am Fischerbrunnen vor dem Münchner Rathaus, das vom Münchner Oberbürgermeister und weiteren Angestellten der Stadt eröffnet wird. Diese Zeremonie geht auf das 15. Jahrhundert zurück und soll Glück in finanziellen Dingen bringen. Und das kann nach einer so partyreichen Zeit sicherlich jeder gut gebrauchen..

Bildergalerie
Umzug
Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

The Pigeon Detectives
Donnerstag, 23. März 2017
Orangehouse

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram