Home > Buntes > Der Kampf für Gleichberechtigung
Ein Rückblick auf die Erfolge der Gerechtigkeit

Der Kampf für Gleichberechtigung

Quelle: pixabay.com

Kampf für Frauenrechte

Demonstrationen, Debatten, Weltfrauentag - Zeit, einen Blick auf die Erfolge des Kampfes für Gleichberechtigung zu werfen.

8. März - Weltfrauentag. Auf der ganzen Welt nutzen Menschen diesen Tag um für Gleichberechtigung zu werben und um die Aufmerksamkeit auf bestehende Missstände zu lenken. Der Kampf für gleiche Rechte tobt nicht erst seit heute, sondern schon seit mehreren Jahrzehnten. Ein kurzer Überblick seiner größten Erfolge.

1776: Der US Bundesstaat schreibt Geschichte. Zum ersten mal in der neueren Geschichte dürfen Frauen wählen. Jedoch sind nur Witwen zur Wahl zugelassen und können dieses neue Recht in Anspruch nehmen. 1807 wurde das Wahlrecht jedoch wieder nur auf Männer beschränkt.
 
1789: Liberte, Egalite, Fraternite. Die Ideale der französischen Revolution gaben dem Kampf für mehr Gleichberechtigung Auftrieb und verliehen der Forderung nach dem Frauenwahlrecht höhere Bedeutung als zuvor. 
 
1906: Als erstes europäisches Land führt Finnland das Frauenwahlrecht ein. Zuvor waren schon einige britische Kolonien und US-Bundesstaaten diesen wichtigen Schritt gegangen.
 
1917: Europa versinkt im Laufe des ersten Weltkrieges im Chaos. In der Sowjetunion kommt es zur sozialistischen Februarrevolution. Die Sozialisten fordern eine gerechtere Welt, in der Mann und Frau gleich sein sollen. In Folge dessen erlangen russische Frauen das Wahlrecht. 
 
1919: "Wir Frauen können nur unserer hohen Freude und Befriedigung darüber Ausdruck geben, dass wir zu dieser Aufgabe mitberufen sind, und ich glaube, sagen zu dürfen, dass wir besser für sie vorbereitet sind, als vielleicht die meisten von Ihnen glauben." - Marianne Weber erhebt als erste deutsche Frau ihre Stimme in einem deutschen Parlament. Kurz zuvor waren nun endlich auch die deutschen Frauen in den Genuss des Wahlrechts gekommen, welches 1918 durch die Öffnung des Wahlrechts ermöglicht wurde.
 
1976: ,,Mein Bauch gehört mir.“ Viele Jahre und Debatten später ist es Frauen in Deutschland erlaubt unter bestimmten Bedingungen straffrei abzutreiben. Im Zuge der gesellschaftlichen Debatten rund um die 68er Bewegung ist es schrittweise zu dieser Öffnung gekommen. 
 
1997: Kaum zu glauben aber wahr. Vergewaltigung in der Ehe ist erst seit rund 20 Jahren strafbar. Dies ist vor allem ein Verdienst der Grünen, die sich  gegen die Widerstände der Union durchsetzten konnten.
 
Heute: Das Thema Gleichberechtigung erregt auch heute immer noch die Gemüter. Fakt ist, dass Männer und Frauen sowohl in Deutschland als auch im Rest noch nicht die gleichen Möglichkeiten haben. So verdienen Frauen im Durchschnitt weniger als Männer, werden häufiger Opfer von sexueller Gewalt und erleben Benachteiligungen im Alltag. Ein Blick auf die aktuelle Me-Too Debatte führt dies anschaulich vor Augen. Es scheint, als wäre der Kampf für Gleichberechtigung noch lange nicht zu Ende, sondern gehe jetzt erst richtig los.  
Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Der M94.5-Infoabend
Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr
M218 LMU Hauptgebäude
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr