Home > Buntes > 16. Juni - Der Tag des Afrikanischen Kindes

16. Juni - Der Tag des Afrikanischen Kindes

Autor(en): Caroline Nast am Donnerstag, 16. Juni 2011
Die Entstehung

Der Tag des Afrikanischen Kindes wird seit dem 16. Juni 1991 jedes Jahr organisiert. Zum Andenken an all die Kinder, die während eines Marschs für ihre Rechte in Soweto (Südafrika) am 16. Juni 1976 ums Leben gekommen sind. Es war die “Organization Of African Unity“, die den 16. Juni zu diesem besonderen Tag erklärte. Aber dieses Datum ist nicht nur als Andenken an die umgekommenen Kinder wichtig, sondern für alle Afrikanischen Kinder. Jedes Jahr konzentriert sich der Tag auf ein anderes Thema, 2006 zum Beispiel war er dem Schutz der Kinder gegen die Gewalt gewidmet.


Die Gewalt in Afrika

Gewalt gehört in Afrika zum Alltag, die Kinder und Frauen werden nicht nur körperlich sondern auch sexuell missbraucht. Mädchen wie auch Jungen werden immer häufiger zu Opfern von Kinderhändlern. Sie werden als Sklaven in andere Länder verkauft und müssen dort harte körperliche Arbeit absolvieren. Sowohl Mädchen als auch Jungen müssen zum Kriegsdienst gehen. Die Zahl der Kindersoldaten liegt bei etwa 250 000, viele von ihnen sind keine 10 Jahre alt. Manche Kinder sind durch den Anblick ihrer toten Eltern traumatisiert und versuchen zu fliehen. Aber meist kommen sie nicht weit, denn Essen und Trinken haben sie nicht. Sie werden dann in Ruinen wiedergefunden, oft sind sie verhungert.


Ohne Hygiene oder Geburtsurkunde

Die Lebenserwartung in Afrika ist sehr niedrig, da es an Versorgung von Medikamenten fehlt. Dies führt zu schnelleren Infizierungen wie auch zu Todesfällen. AIDS ist immer noch die häufigste Krankheit in Afrika. Ein weiteres Problem ist die Geburtsurkunde. „Ohne Geburtsurkunde haben Kinder keine gesetzlich anerkannte Identität und existieren somit offiziell nicht. Sie sind ohne Schutz und Rechte und daher besonders häufig Opfer von Kinderhandel und Missbrauch“, sagte Marianne M. Raven, Geschäftsführerin der internationalen Kinderhilfsorganisation Plan.


Der Tag des Afrikanischen Kindes-Wozu?

Dieser Tag soll dazu beitragen, dass man die Situationen der Kinder und Frauen weiterhin wahrnimmt. Viele verschiedene Organisationen setzen sich für Afrika ein, indem sie Spenden- Aktionen machen, wie zum Beispiel „Kinder laufen für Kinder“. Er soll versuchen die Lebenssituation so gut es geht zu verbessern und die Kinder vor den verschiedensten Arten von Gewalt zu schützen.

M94.5 präsentiert
Munich Rocks!
Donnerstag, 24. April 2014
 
24.-26. April 2014
 
Mittwoch, 30. April 2014
!!! Achtung: Verlegt auf den 6. November 2014 !!!
 
mehr
Welchen Song willst du öfter hören?

Wähle Deinen M94.5 Gernhörer

afk tv

Du willst selbst vor oder hinter der Kamera stehen? Eigenständig TV-Beiträge konzipieren, drehen und betexten? Dann bewirb dich für ein sechsmonatiges Praktikum bei afk tv in Redaktion oder Technik. Bewerbungen für Praktika ab Juli sind jetzt schon möglich.

mehr