Home > Alumni > Maximilian Cress

Maximilian Cress

Autor(en): Marcel Stuht am Montag, 8. August 2011
Von 2004 bis 2006 bei M94.5 (Moderator, CvD)
Heute: Filmemacher
M94.5 hat mich vom ersten Tag an gefesselt. So viele junge Menschen, die Wollen, die Machen, die Lernen. Jeder hat sein Wissen weitergegeben. Mein Musikgeschmack wäre so viel ärmer, hätte es Laury Reichart, Jakob Janich, Jutta Buck, Daniel Köhler, Franz Liebl nicht gegeben – um nur einige zu nennen. 

Mut hat man sich bei M94.5 auch schnell aneignen müssen. Ich war gerade ein paar Monate dabei und noch nicht wirklich vertraut mit der Studiotechnik. Es gab keinen Moderator für die Hörbar also musste ich kurzerhand einspringen. Es war mit Sicherheit keine gute Sendung. Allerdings: allein die Möglichkeit bekommen zu haben mit bebendem Herzen eine Sendung moderieren zu dürfen hat mich wahrscheinlich mehr lernen lassen als ich hätte bei irgendeinem Praktikum lernen können. 

Spontaneität ist sicherlich auch eine Eigenschaft, die man sich bei M94.5 schnell zu Eigen machen musste. Eine durchtrennte Leitung verhinderte einen ganzen Nachmittag das ein Signal nach außen drang – in der Zeit produzierte Daniel Köhler einen Beitrag über die Arbeit des Baggerfahrers und wie er unsere Sendeleitung durchtrennen konnte – im Stile der Sendung mit der Maus. Laury Reichart und ich kamen einmal auf die wahnsinnige lustige Idee die Hitparade nach der Anmoderation von Platz 4 zu verlassen. Philipp Walulis und Phillipp Seidel die gerade im Studio waren um ihre Sendung Nachtgestalten anzumoderieren mussten die Hitparade zu Ende führen. Öfters ging ein CD-Player, ein Mikrophon oder die Zuspieltechnik nicht. Man entwickelt mit der Zeit eine gewisse Ruhe. 

Es gab eine Zeit in der habe ich bei M94.5 gelebt und ich weiß es gibt viele Menschen denen es genauso ging. Für mich ist es ein Gütesiegel dort gewesen sein zu dürfen und bis heute ist auf jedem meiner Radios Platz 1 mit M94.5 belegt.

Maximilian Cress
Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert
Escape The Fate
 
Donnerstag, 15. Februar 2018
 
MIttwoch, 21. Februar 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram